Save the Date: Fure – The Future of Reading

Auf der FURE Design Conference in Münster am 24. November 2017 stellte Florian Adler den Entwicklungsprozess zur Online-Plattform leserlich.info für ein inklusives Kommunikationsdesign vor.


von Tim de Gruisbourne

Zeitungen, Bücher, Magazine – Welche neuen Rollen wird Print in Zeiten der Digitalisierung einnehmen?
Auf der FURE Design Conference »The Future of Reading« wurde über Lesemedien der Zukunft diskutiert. Welche Möglichkeiten eröffnet digitales Lesen? Wie verändert sich dadurch unser Leseverhalten? Wo bleiben Printmedien erhalten? Wie können wir uns als Designer/in darauf vorbereiten?

In unserer alternden Gesellschaft nehmen auch Augenerkrankungen und Sehverluste zu. Wie müssen Publikationen und Webseiten gestaltet sein, damit sie für Menschen mit und ohne Seheinschränkungen gleichermaßen gut lesbar und trotzdem attraktiv sind? Mit dieser Frage beschäftigte sich Florian Adler in einem zweijährigen Projekt mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.
Bei FURE stellte er den Entwicklungsprozess zum entstandenen Relaunch der DBSV-Website und des Mitgliedermagazins sowie die Online-Plattform zu inklusivem Kommunikationsdesign leserlich.info vor.

FURE ist eine Plattform für Theorie und Praxis der School of Design an der FH Münster und bietet Raum für Statements, Visionen und Positionen. Sie ist die Standortbestimmung für eine Branche, die momentan einem starken Entwicklungsprozess unterliegt.

FURE Design Conference
24. November 2017
Fachhochschule Münster

Mehr Informationen unter
futureofreading.de