Identität und Orientierung

Über das Planen von Informations-, Leit- und Orientierungssystemen


von Florian Adler

Orientieren: wo bin ich, wo möchte ich hin? Wie weit ist es bis dort hin?
Leiten: wie komme ich von hier nach dort? Wo muss ich abbiegen?
Informieren: was genau befindet sich dort? Wann sind die Öffnungszeiten? Und was gibt es darüber hinaus zu entdecken?
Das sind die wesentlichen Aufgaben von Informations-, Leit- und Orientierungssystemen. Ob im Bürogebäude, auf der historischen Burg oder in der Klinik: Design schafft Ordnung und Orientierung – und vermittelt damit Sicherheit. Nicht zuletzt stiftet Design auch Identität. Es ist Ausdruck einer nutzer- und kundenorientierten Corporate Identity.

Informations-, Leit- und Orientierungssysteme setzen einen komplexen Entwurfsprozess voraus. Auf der Basis einer intensiven Recherche und Analyse der Wegeführung bedarf es zunächst einer grund­legenden Struk­turierung der räumlich unterschiedenen Informations­bereiche und der inhaltlich unterschiedenen Informationsebenen. Erstere definieren beispielsweise Start-, Leit- und Zielpunkte; letztere beschreiben Informationshierarchien wie Absenderkennung, Ziel- und Servicehinweise oder auch historische Erläuterungen.
Fragen der Barrierefreiheit und der sprachübergreifenden Informationsvermittlung sind ebenso zu beachten wie Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Handhab­barkeit durch Dritte. Besondere Bedeutung für den Entwurf haben auch die in der Corporate Identity definierten Vorgaben zur angestrebten Positionierung und zum Corporate Design. Schließlich sind Besonderheiten des Ortes wie z. B. Denkmalschutz oder Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen.
Aus den genannten Aspekten ergeben sich die Anforderungen für die adäquate Gestaltung der Informationen und deren Trägersysteme.

Zur Strukturierung und Budgetierung dieser komplexen Planungsaufgabe haben sich die Leistungs­phasen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) bewährt, anhand derer wir im Folgenden den Designprozess darstellen.

LP 1 Grundlagenermittlung
Klärung der Aufgabenstellung in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber:
Besichtigung der Liegenschaft, Bestandsaufnahme
Vorgaben des Auftraggebers
Beratung zum Leistungsbedarf
Prüfung bzgl. Barrierefreiheit
Besondere zu berücksichtigende Bedingungen
Aufstellen eines Informationsprogramms
Zusammenfassung der Ergebnisse

LP 2 Vorplanung
Analyse der Grundlagen
Abstimmung der Zielvorstellung
Definition von Informationsbereichen und -ebenen
Erstellen einer Matrix, Auflistung und Kategorisierung aller Informationspunkte
Aufstellen eines Zeit- und Organisationsplanes
Abstimmung mit den Planungsbeteiligten und dem Auftraggeber

LP 3 Entwurfsplanung
Erarbeiten und Darstellen des Gestaltungskonzepts:
Entwurf der Design-Basiselemente
• Typografiekonzept
• Piktogramm-System
• Farbkonzept
Auswahl und Basis-Entwürfe für alle Informationsmedien
Planung, Beschreibung und exemplarische Darstellung aller Informationsmaßnahmen
Planung und zeichnerische Darstellung der Maßnahmen am Gesamtobjekt
Abstimmung vor Ort
Bemusterung
Kostenberechnung

LP 4 Genehmigungsplanung
optional: Erarbeiten und Einreichen behördenkonformer Vorlagen
für erforderliche Genehmigungen oder Zustimmungen

LP 5 Ausführungsplanung
Erarbeiten und Darstellen der ausführungsreifen Planungslösung:
Detail- und Konstruktionszeichnungen
Ausarbeitung der einzelnen Medien nach redaktionellen Vorgaben,
Satz, Umbruch, digitale Reinzeichnung, Druckvorlagenerstellung
Zeichnung von Orientierungskarten
Abstimmung und Freigabeerwirkung mit dem Auftraggeber bzw. Redakteur
Erarbeiten der Grundlagen für alle anderen an der Planung fachlich Beteiligten

Besondere Leistungen (optional): Redaktion
Texterstellung, Abbildungsrecherche, Abstimmung, Freigabeerwirkung

LP 6 Vorbereitung der Vergabe
Ermitteln der Mengen
Leistungsbeschreibung
Aufstellen von Leistungsverzeichnissen

LP 7 Mitwirkung bei der Vergabe
Ausschreibung, Prüfung der Angebote, ggfs. Verhandlung mit Bietern
Kostenzusammenstellung
Beratung bei der Auswahl der Herstellungsbetriebe und der Auftragsvergabe

LP 8 Produktionsüberwachung
Koordination und Überwachung der Produktion und Montage
Zeitplanung
Beratung bei der Abnahme
Überwachen der Mängelbeseitigung
Rechnungsprüfung

LP 9 Dokumentation und Handbuch
Systematische Zusammenstellung und Dokumentation aller Design-Elemente
in einem Handbuch, Anlage und Archivierung der Musterdateien in den
branchenüblichen professionellen Grafik-Programmen (Adobe Creative Suite)
sowie Lieferung der DTP-Dateien auf CD-Rom,
zur Sicherung einer agentur­unabhängigen Fortführung des Projekts.

Weitere Leistungen (optional)
Einrichten einer datenbankgestützten Website zur Dokumentation und Bereitstellung
aller grafischen Elemente, aktualisierbar und erweiterbar mit ortsunabhängigem Zugriff;
Inhalte wie Handbuch (siehe LP 9), Musterdateien als Downloads abrufbar.
Einmalige Einrichtung der Website als CMS, zur eigenständigen Pflege durch den Nutzer,
inkl. Schulung und Einführung.

Ggfs. sind externe Fachberater zu Sicherheitsfragen oder Barrierefreiheit hinzu zu ziehen.
Für Produktion, Druck und Montage empfehlen und begleiten wir entsprechende Ausschreibungen.